Home » Galerie

Galerie

Schulhymne

Zum 100jährigen Bestehen der Grundschule "Am Stahlwerk" wurde eine Schulhymne geschrieben. Leider geriet sie durch die Entwicklung zu einem ganz "neuen" Kollegium ein wenig in Vergessenheit. Nun wollen wir sie aber zu neuem "Leben" erwecken. Sie wird künftig bei unseren Schulfeiern von allen gemeinsam gesungen werden. Und damit auch alle dieses Lied lernen können, hier nun der Text:

2 Fotos

Sponsorenlauf

Unser Sponsorenlauf am Freitag, dem 10. Juli war ein voller Erfolg!

51 Fotos

Projekttag

Am 2. Juli 2015 fand an unserer Schule und im benachbarten Kindergarten „Das Nest“ ein Projekttag mit dem Motto „Natur mit allen Sinnen“ statt. Alle Kinder, von den Kleinsten aus dem Kindergarten bis zu den großen Viertklässlern, konnten an insgesamt zwölf Stationen durch Riechen, Schmecken, Fühlen, Hören und Sehen Spannendes in der Umwelt entdecken und viel über die Natur lernen.

Ob Gemüsesorten nur durch Schmecken erkannt, Kräuter probiert und durch Riechen unterschieden werden mussten, ob ein Fühlpfad bewältigt oder ein Weg über Slacklines von Baum zu Baum bewältigt werden musste, immer war viel Entdeckerfreude dabei. Mit Spielen wie Gemüse- und Pfotenmemory oder Vogelstimmen unterscheiden machte das Lernen richtig Spaß.

Außerdem können nun die Kinder durch den Bau eines Ohrenkneiferhotels noch einen Beitrag zum Schutz der Tierwelt im eigenen Garten leisten. Dank der vielen Helferinnen und Helfer aus der Elternschaft war es möglich, diesen Projekttag zu einem gelungenen und fröhlichen Tag für alle Beteiligten zu gestalten.

32 Fotos

Frühling in der Schule

Frühling ist Erwachen,

Wärme, Jubel, Kinderlachen!

Sonnenschein, warm auf der Haut,

Schnee, fast gänzlich weggetaut.

Himmelsbläue, hoch gespannt,

klare Sicht, bis weit ins Land.

Vögel, froh, voll Übermut,

zwitschern... Ach, es klingt so gut!

Weiße Wolken langsam zieh`n,

erste Blumen herrlich blüh`n.

Hoffnungsschwanger, in der Luft

liegt ein ganz besondrer Duft.

Knospenfülle, Fröhlichkeit...

Herrlich! Das ist Frühlingszeit!

Überall in der Schule findet man seine Spuren: in den Klassenräumen und ganz besonders in der Pausenhalle. Frau Vohlken, Frau Bühn und Frau Mönnikes haben sie wieder wunderschön geschmückt. Schmetterlinge, bunte Blumen und Tulpen "schweben" durch die Halle. Vor dem Fenster sehen wir Hasen, die sich auf der Wiese tummeln und an den Scheiben Schneeglöckchen und bunte Libellen, die wir auch an den mittlerweile blühenden Zweigen im Vorraum wiederfinden, und Osterschweine hocken unter dem Briefkasten.

12 Fotos

Ramba Zamba in der Grundschule

Ein Schauspiel der ganz besonderen Art bot sich am Rosenmontag jedem, der bei uns in die Pausenhalle kam. Da tobten, tanzten und sangen Prinzessinnen, Vampire, Katzen, Gorillas und viele andere Wesen zu lauter Musik. Der Faschingstag startete in den Klassen, wo sich die Kinder und ihre Klassenlehrerinnen erst einmal ausgiebig vorstellen und beschnuppern konnten. Gut gestärkt durch das Gesunde Frühstück, das mit viel Elternengagement angeboten wurde, spurtete die wilde Meute dann in das herrliche Sonnenwetter auf den Schulhof. Nach der Pause zog dann die große Polonäse durch das Schulgebäude. Für die Kinder standen verschiedene Spiele bereit wie Vier-gewinnt, Jakolo, Tischkicker, Riesenbausteine und das Käsebrett. Spaß gab es auch beim Dreibeinlauf und Eierlaufen. Mit dem Mikrofon im Anschlag wurde nach Herzenslust gesungen. Und wem das alles zu laut wurde, konnte im Bastelraum Mandalas malen oder lustige Knautschbälle aus Ballons herstellen. Das gemeinsame Aufräumen am Ende des Tages klappte prima und alle gingen müde und zufrieden nach Hause.

38 Fotos

Rettet Rumpelstilzchen

Theaterfahrt mit den Klassen 2 bis 4

Wir sind am Freitag, dem 12.12.2014 ins Theater nach Westerstede gefahren. Alle haben sich in der Schule aufgestellt und sind dann zum Bus gegangen. Dann sind wir losgefahren, wir fuhren ungefähr 15 - 20 Minuten.

Als wir da waren, sind wir reingegangen und haben unsere Jacken abgelegt. Dann durften wir endlich die Reihen 9 bis 11 belegen. Alle Schulen waren pünktlich da, außer aus Bad Zwischenahn. Als dann auch die Zwischenahner eingetroffen waren, ging das Stück "Rettet Rumpelstilzchen" los.

Im Stück ging es um Pechmarie und eine Katze, die gemeinsam einen Blick in das verbotene magische Märchenbuch geworfen haben und es anschließend im Kopfkissen von Frau Holle versteckten. Doch Frau Holle wollte Schnee machen, und dann sind alle Seiten und damit auch die Märchen durcheinander geraten. Zum Beispiel tauchte der Jäger von Rotkäppchen bei Frau Holle auf, Rumpelstilzchen saß im Turm von Rapunzel und der Frosch suchte die Prinzessin, die ihn küssen sollte.

Nun soll es die Katze wieder in Ordnung bringen, aber niemand im Märchenreich kann selbst lesen, sie werden nämlich von den Menschen gelesen. Deswegen soll die Katze nun die Grimm-Brüder suchen.

Aber die Katze kam bei ihrer Reise in eine andere Zeit hinein als die Brüder Grimm gelebt haben, also ins Jahr 2000. Dort lernt sie Jakob kennen. Sie bringt ihn ins Märchenreich. Der Frosch schließt sich ihnen an und gemeinsam überstehen sie einige Gefahren.

Da Jakob lesen kann, schafft er es, alle Seiten im Märchenbuch wieder zusammenzubringen, und alle Märchenfiguren können wieder zurück in ihre eigenen Märchen. Der Jäger allerdings lässt sich ein wenig Zeit. Er will erst noch die Klöße von Frau Holle probieren.

Das Stück wurde in zwei Teile aufgeteilt. Bis zur Pause wurden 45 Minuten gespielt. In der Pause bekamen wir noch jeder ein Trinkpäckchen. Nach der Pause dauerte das Stück noch 30 Minuten. Als wir uns nach dem kräftigen Applaus wieder auf den Rückweg machten, waren alle Kinder gut gelaunt. Wir stiegen in den Bus, der uns zur Schule brachte. Fast alle Kinder konnten dann nach Hause gehen, einige waren noch in der Betreuung.

Und wenn sie nicht gestorben sind, so freuen sie sich immer noch ;-)

1 Fotos

Ab in die Hecke

Projekttag „Hecke“ am 21. November 2014:

Rechtzeitig zum Beginn der kalten Jahreszeit ist es geschafft! Der Schulhof der Grundschule „Am Stahlwerk“ bietet nun noch mehr Lebensraum für Tiere. Alle Kinder, viele Eltern und die Lehrerinnen und Lehrer haben mitgeholfen, haben Spaten, Schaufeln, Astscheren oder Sägen in die Hand genommen und von 10 Uhr bis etwa 12.30 Uhr auf dem Schulhof gearbeitet. Neue Heckenpflanzen wurden gesetzt. Die hat die Schule von der Naturschutzjugend kostenlos bekommen, weil die Schülerinnen und Schüler regelmäßig an Vogelzählungen teilnehmen. Nun hoffen alle, dass die Pflanzen gut anwachsen und schon bald größer werden. Dann kommen bestimmt noch mehr Vögel und Insekten. Außerdem wurde die Benjeshecke auf der Schulhofgrenze ausgebessert. Der gesamte Baumschnitt, der geliefert wurde, konnte verarbeitet werden. Kinder und Erwachsene haben dazu Baumschnitt herangeschafft, zugeschnitten und zwischen den Pfählen befestigt. Nun sieht die Hecke wieder richtig toll aus und kann Igeln, Mäusen oder Vögeln als Unterschlupf dienen.

Nach getaner Arbeit gab es heiße Würstchen und Brot. Das hat nach der Arbeit an diesem kalten Novembertag besonders gut geschmeckt. Vielen Dank an den Förderverein der Schule, der die Kosten für das Essen übernommen hat! Vielen Dank auch an all die Eltern, die an diesem Tag geholfen haben!

Online-Artikel in der NWZ

15 Fotos

Am 25. September 2014 haben wir an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven unsere Auszeichnung für das Projekt "Umweltschule in Europa" entgegen genommen.Im Projektzeitraum der letzten zwei Jahren haben wir uns mit der Umwelt AG um die Instandhaltung des Insektenhotels gekümmert, uns mit der Herstellung von Papier beschäftigt sowie Futterstationen für Vogel gebaut und diese im Winter beobachtet und im Frühjahr gezählt. Des Weiteren hat sich die die ganze Schule für die Mülltrennung und für das Energiesparen eingesetzt. Beim Hissen unserer neuen Flagge hat der Bürgermeister Herr Huber mitgemacht. Zum Online-Artikel

9 Fotos

Umweltprojekt

Die Grundschule "Am Stahlwerk" ist "Umweltschule in Europa 2012". Für dieses Projekt wurde im Schuljahr 2010 / 2011 die Umwelt AG gegründet, in der wir ein Insektenhotel gebaut und einen kleinen dazu gehörigen Garten angelegt haben.

Die Umwelt AG sorgt für die Instandhaltung des Insektenhotels und des Gartens. Des Weiteren beschäftigt sie sich mit Themen der Natur vor Ort. Ein weiterer Baustein für das Projekt "Umweltschule in Europa" ist das Energiesparen. Um ein besseres Nutzerverhalten zu erreichen, wurde in den Klassen ein Energiespardienst eingeführt, der zum Beispiel für richtiges Lüften in den Klassen sorgt. Die besten Energiesparer werden jeden Monat geehrt und erhalten eine Urkunde. Ebenso wurde für das Projekt mit den Schülern die Mülltrennung besprochen und mit der Erstellung von Plakaten erarbeitet.

Vor dem Schulgebäude flattert nun unsere Umweltfahne, in der Pausenhalle kann man die Urkunde zur Verleihung des Titels bewundern. Bei der Feier haben die beteiligten AG-Kinder (auch die "Ehemaligen") einen Baum gestaltet, der ebenfalls in der Pausenhalle seinen Platz gefunden hat. Wir machen natürlich weiter. Frau Meier arbeitet mit der Umwelt-AG. Und wir wünschen uns, dass wir auch bei der nächsten Verleihung wieder den Titel "Umweltschule" tragen können.

7 Fotos

Bundesjugendspiele 2014

Am Freitag dem 13. Juni hatten wir für die ersten Bundesjugendspiele an unserer Schule genau das richtige Wetter. Zunächst war es ein wenig „frisch“, aber das änderte sich im Laufe des Vormittags, und die Sonne kam immer öfter zwischen den Wolken hervor. Geregnet hat es (fast) gar nicht. Zu Gast hatten wir auch die Kinder aus dem Kindergarten, die im September eingeschult werden. Die Eltern bauten in der ersten Stunde alles auf, und in der zweiten Stunde gab Frau Fitschen den „Startschuss“. Vier Stationen mussten durchlaufen werden: 50 m-Lauf, Langlauf, Weitsprung und Schlagballwurf. Dank der tollen Vorbereitung von Frau Fitschen und der tatkräftigen Hilfe vieler Eltern an den Stationen hatten wir einen gelungenen Sport-Tag. In der Pausenhalle war ein Kuchenbuffet aufgebaut. Es gab zahlreiche leckere Kuchen, die uns einige Eltern gebacken hatten. Nun müssen noch die Punkte ausgewertet werden. Wer wohl eine Ehrenurkunde bekommen wird... Egal, es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Eltern, Kindern und Lehrern ein herzliches Dankeschön für diese gelungene Veranstaltung.

4 Fotos

Gesundes Frühstück

Am 11.10.12 war die Freude groß. Alle Kinder gingen zum ersten Mal ans Frühstücksbuffet. Und was dort alles aufgedeckt war: Große und kleine Brötchen gab es, verschiedene Brotsorten für jeden Geschmack und auch frisch getoastetes Brot. Leckerer Käse und Aufschnitt lag appetitlich ausgebreitet auf den Tellern. Frisch geschnittenes Gemüse (Tomaten, Gurken, Möhren) mit einem Kräuterdipp, ein köstlicher Obstsalat mit Quark, Müsli mit Milch und Bananen-Shake versorgten uns mit den wichtigen Vitaminen. Wer's süß mochte konnte auch Marmelade und Honig finden. Und damit es auch gut "rutscht", gab es Kakao und Orangensaft. Ein tolles, liebevoll dekoriertes Büffet -fürs Auge und den Magen! Alle Kinder (und natürlich auch die Lehrer ;-)) haben ausgiebig gespeist und kräftig von diesem abwechslungsreichen Angebot probiert. Übrig geblieben ist nicht viel... Wir danken den engagierten Eltern, die uns mit viel Freude so toll verwöhnt haben.

7 Fotos